EV13 Routen IconEiserne-Vorhang-Route

Erlebe die Geschichte
der Spaltung Europas

Scroll down Icon
10400km
Länge
20durchquerte
Länder
14Unesco
Stätte
3Europäische
Flüsse

Eiserne-Vorhang-Route

Auf dem EuroVelo 13 entlang der österreichischen Grenze zu Tschechien, Slowakei und Ungarn kann die Zeitgeschichte der Ost/West-Teilung Europas entlang des ehemaligen Todesstreifens, heute „grünen Bandes“, erlebt werden. So historisch interessant und naturräumlich schön die Strecke auch ist, erfordert die oft hügelige Topographie eine gewisse Fitness.

EuroVelo 13 Foto Eiserne-Vorhang-Route von Waldviertel Tourismus mit Radfahrerin

Bis 1989 teilte der Eiserne Vorhang Europa fast 40 Jahre lang in Ost und West. Ein breiter Streifen entlang der Grenze war entsiedelt und militärisch gesichert, zur unüberwindbaren Barriere geworden. Das Gebiet wurde durch die Verwilderung zur Heimat seltener und andernorts bedrohter Tier- und Pflanzenarten und wurde so zum Grünen Band Europas.

Von der bayerisch-tschechischen Grenze kommend kann in Vyssi Brod (CZ) das Zisterzienser Kloster, in Leopoldschlag das „Museum des grünen Bandes“ und in Windhaag/Oberösterreich das „Green belt Center“ besucht werden. Weitere Highlights entlang der Route sind das Heilmoorbad Harbach, die Kuenringerstadt Weitra mit seiner Brauerei sowie Ausstellung „Eiserner Vorhang“ im Schloss, das Freiluftmuseum „Iron Curtain“ am Grenzübergang bei Kadolec/Nove Hrady, die Renaissancestadt Slavonice, Österreichs kleinste Stadt, Hardegg und der grenzüberschreitende Nationalpark.

Als nächste Stopps am EuroVelo 13 empfehlen wir die Bunkeranlage und Reste des Eisernen Vorhanges bei Satov (CZ), die historische Weinstadt Retz mit unterirdischem Labyrinth sowie Laa an der Thaya mit seinem historischen Stadtkern und seiner Therme. Weiter geht’s durch die Kellergasse Galgenberg ins historische Mikulov mit seinem Schloss sowie nahegelegenem Denkmal „Tor zur Freiheit“ bei Sedlec. Die Strecke führt weiter durch die UNESCO Kulturlandschaft bei Lednice (CZ) und Valtice mit seinem Museum des Eisernen Vorhanges.

Schließlich geht es durch eines der spannendsten Feuchtgebiete Mitteleuropas, den March/Thaya-Auen auf slowakischer Seite von Hohenau bis Devinska Nova Vez, wo man über die spektakuläre „Brücke der Freiheit“ bis Schlosshof, der zweitgrößten Barockschlossanlage der Österreich-Ungarischen Doppelmonarchie kommt. Zurück auf slowakischer Seite radeln Sie dann über Devin /Burg Theben am Zusammenfluss von March und Donau, von wo auch eine Fähre nach Hainburg geht, nur noch wenige Kilometer nach Bratislava, der Hauptstadt der Slowakei.

Von Bratislava führt die Route entlang der Grenze bis zur geschichtsträchtigen Brücke bei Andau weiter zum Neusiedler See, der historischen Stadt Sopron, Richtung Süden nach Lutzmannsburg und Szentgotthard (HU).

EV13 Wasserzeichen
EuroVelo 13 Routenausschnitt
DanubeLabs.com LogoECF LogoRadlobby.at LogoEuroVelo LogoBMNT Logo